"Horsemanship" mit Martin und Martina
lenters/lenters GbR
horsemanship.coach@gmx.de

Horsemanship -die Definition-

aus dem Englischen (von Horseman, engl.: Pferdemensch), war ursprünglich in der Übersetzung eine Sammelbezeichnung für die Reitkunst im Allgemeinen.

Heutzutage versteht man unter Horsemanship, auch erweitert als „Natural (oder „Good“) Horsemanship“ bezeichnet, die Kunst, mit Pferden natürlich, das heißt pferdegerecht/pferdeverständlich umzugehen.

Der Umgang soll vor allem für das Pferd Sinn haben. Das Ziel des Horsemanship ist die harmonische Partnerschaft zwischen Mensch und Tier. Sowohl bei der Bodenarbeit, als auch beim Reiten sollen nur Methoden und Hilfsmittel angewendet werden, die das Pferd nicht überfordern und ihm keine Schmerzen oder Angst zufügen.

Der Reiter oder Pferdeausbilder soll die Körpersprache des Pferdes verstehen und richtig deuten um mit dem Pferd zu kommunizieren und gleichzeitig die Führungskompetenz erlangen und bewahren.